Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

2014. Besuch aus dem Selangor Distrikt (Malaysia)

2014_Malaysia
Pfarrer Matthias Knoch (hinten rechts) mit den Jugendlichen aus Malaysia und Gunzenhausen in der Gräfensteinberger Kirche beim Empfangsgottesdienst. Foto: Unbekannt

Besucher aus Fernost


Jugendliche aus Malaysia im Dekanat Gunzenhausen

GUNZENHAUSEN - Derzeit ist eine Jugenddelegation aus dem Se­langor- Distrikt in Malaysia zu Be­such im Dekanat Gunzenhausen. Für drei Wochen wohnt die neunköpfige Gruppe, bestehend aus sechs Jugend­lichen, zwei Jugendleitern und dem Jugendpfarrer, in einem Selbstver­sorgerhaus in Gräfensteinberg.
Begleitet und betreut werden sie vom Missionskreis und Jugendlichen aus dem Dekanat unter der Leitung von Missionspfarrer Matthias Knoch. Nach dem Abschuss des malaysischen Flugzeuges waren die Gastgeber be­sonders erleichtert, als sie die Gruppe am Frankfurter Flughafen empfan­gen konnten.
Ein Willkommensessen nach deut­scher Art mit Sauerkraut und Brat­würsten kam bei den Gästen gut an. Beim anschließenden gemeinsamen Gottesdienst drückten Tanz, Musik und Gebete in zwei Sprachen die Ver­bundenheit zueinander aus.
Ein Höhepunkt des Wochenendes war der Besuch des Festes der Welt­weiten Kirche in Neuendettelsau. Ein bunter Stand mit Fotos der letz­ten Partnerschaftsreise und viele handwerkliche Artikel der Urein­wohner Malaysias (Orang Asli), ga­ben den Besuchern einen Einblick in die Partnergemeinden.
Während ihres Aufenthalts besucht die Gruppe verschiedene soziale Ein­richtungen wie das diakonische Aus­bildungszentrum Rummelsberg, das Evangelische Bildungszentrum Pap­penheim und das Obdachlosenhaus Nürnberg. Die Landwirtschaftliche Fachhochschule in Triesdorf mit Bauernhof und Schäferei sowie die markgräfliche Kirche in Weidenbach sind ebenfalls ein Teil des Besuchsprogramms.
Eine Möglichkeit, den Jugendli­chen zu begegnen, besteht am 27. Juli beim Dekanatsmissionsfest am Altmühlsee. An der Vogelinsel feiert das Dekanat einen zweisprachigen Festgottesdienst. Im Rahmenpro­gramm werden Infostände aus Ma­laysia, Papua-Neuguinea, Afrika und Südamerika zu sehen sein. Für Getränke ist gesorgt, Vesper bitte selbst mitbringen. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der St.-Jakobus-Kirche in Muhr am See statt.

 

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, Ausgabe 24.07.2014

© Titelfoto: M. Knoch

© Text: Unbekannt

© Weitere Foto: Horst Kuhn

 

 

Horst Kuhn

Öffentlichkeitsreferent

Dekanat Gunzenhausen

2014_Selangor

Begrüßung durch Dekan Klaus Mendel

 

2014_Selangor

Vor der Schäferwagenkirche der Dekanatsjugend

 

2014_Selangor

Blick von der Orgelempore der Stadtkirche

 

2014_Selangor

Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikayy erklärt die Orgel in der Stadtkirche.

 

Missionsfest am Kreuzhügel bei Muhr am See

Sonntag, 27. Juli 2014

 

Junge Gäste aus Malaysia


MUHR AM SEE (hk) - „Mit Jesus unterwegs sein, um das Evangelium den Menschen in aller Welt zu verkünden" war die zentrale Botschaft, die Pas­tor Calvin von der evangelisch­lutherischen Kirche Malaysia beim Missionsfest des Missi­onskreises im Dekanatsbezirk Gunzenhausen verkündete.

Zu dem Gottesdienst auf dem Kreuzhügel nahe der Vogelin­sel konnten Pfarrer Matthias Knoch (Gräfensteinberg) und die Missionsbeauftragte Karin Uhlmann (Merkendorf) sechs Jugendliche, zwei Jugendleiter und Pastor Calvin aus dem Se­langor Distrikt in Malaysia begrüßen. Die Jugenddelegation weilt für drei Wochen im Deka­natsbezirk, mit dem seit eini­gen Jahren eine Partnerschaft besteht.
Der Gottesdienst, aufgelo­ckert durch Gesang und einen Tanz der jugendlichen Gäste, der Elemente malayischer Kraftsportarten enthielt, fand den Beifall der Besucher. Mitge­staltet wurde der Gottesdienst von Jugendlichen, die der Gun­zenhäuser EC-Band um Pfarrer Johannes Roth angehören.
Im Anschluss bestand die Möglichkeit, sich an Infostän­den über die missionarischen Dienste in Malaysia, Papua-Neuguinea und anderen Län­dern sowie am Stand der Missi­on Eine/Welt Neuendettelsau zu informieren. Mit dabei wa­ren auch ein Informationsstand aus dem Dekanat Heidenheim, das seit Jahren eine Paten­schaft in Papua-Neuguinea un­terhält, und ein Stand der Kir­chengemeinde Merkendorf, die seit vielen Jahren die Arbeit der diakonischen Schwestern­schaft der „Ushirika wa Nee­ma" in Tansania (Ostafrika) unterstützt.

 

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, Ausgabe 01.08.08.2014

© Text und Foto: Horst Kuhn

 

Horst Kuhn

Öffentlichkeitsrefernt

Dekanat Gunzenhausen

 

2014. Missionsfest Muhr

Die Jugendlichen brachten ein Tanz aus Malaysia zur Aufführung.

 

 

2014. Missionsfest Muhr

Pastor Calvin (links) mit

Missionspfarrer Mathias Knoch.

 

2014. Missionsfest Muhr

Recht aufglockert an Musik gestaltete sich der Gottesdienst der den Beifall

der Besucher fand.

 

2014. Missionsfest Muhr

Walter Baumgärtner berichtete über die Partnerschaft Dekanat Heidenheim

nach Papua-Neuguina.

 

 

 

Malaysier sagen Ade


GRÄFENSTEINBERG - Drei Wo­chen lang war eine Jugenddelegation aus dem Selangor-Distrikt in Malay­sia zu Gast im Dekanat Gunzenhau­sen (wir berichteten mehrfach). Am morgigen Samstag fliegen die sechs jungen Missionsbotschafter mit ihren beiden Jugendleitern und Pastor Cal­vin nun wieder zurück nach Kuala Lumpur. Ihren Abschied aus Franken feiern sie am heutigen Freitag, 8. Au­gust, um 19.30 Uhr mit einem Dank­gottesdienst in der Gräfensteinberger Martinskirche. Dort besteht auch nochmals die Möglichkeit, das musi­kalische Können und das mitreißende Temperament der Gruppe zu erleben. Im evangelischen Dekanat Gunzen­hausen haben die Jugendlichen in den vergangenen Wochen etliche Gemein­den und Kirchen besucht, Gottes­dienste und Jugendbegegnungen ge­feiert, sowie Eindrücke in sozialen Einrichtungen gesammelt.

 

© Texter: Unbekannt

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, Ausgabe 08.08.2014

Horst Kuhn

Dekanat Gunzenhausen

Öffentlichkeitsreferent

 

 

drucken nach oben