Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

2014.04.13 Konfirmation

2014_Konfirmation, Gunzenhausen
Pfarrerin Heike Endres mit Pfarrer Claus Bergmann auf den Weg in die Gunzenhäuser Stadtkirche. Foto: Kuhn

Segen fürs Leben

Konfirmanden in Stadt und Land standen im Mittelpunkt

GUNZENAUSEN (hk) - Strahlender Sonnenschein begleitete am gestrigen Palmsonntag die jungen evangelisch-lutherischen Christen auf dem Weg zu ihren Heimatkirchen, um dort den Glauben an Gott zu bekräftigen und mit einem Segen den biblischen Konfirmationsspruch zu erhalten, der sie weiter durch ihr Leben begleiten soll.

In der Altmühlstadt begleiteten Konfirmatorin Pfarrerin Heike Endres, Pfarrer Claus Bergmann und Mitglieder des Kirchenvorstands unter Vorantritt des Posaunenchors die Konfirmanden vom Kindergarten bis in die Stadtkirche. Pfarrerin Endres erreichte die jungen Menschen mit ihrer zeitgemäßen Sprache: „Beten ist wie mit dem Handy telefonieren". Der Glaube sei wie ein Handy zu Gott. Durch ihn habe jeder einen heißen Draht zu Gott. „Wann immer wir Gott brauchen und mit ihm reden wollen, er ist erreichbar", so die Geistliche. Man müsse nicht unbedingt in die Kirche gehen, um mit Gott zu reden. Christen hätten eine „mobile Verbindung zum Vater im Himmel" - und das schon seit 2000 Jahren. Als Seelsorgerin stelle sie immer wieder fest, dass junge Leute ein Handy oder Smartphone herumtrügen, aber ihr Gebührenvorrat aufgebraucht sei. „Dann können sie", so Pfarrerin Endres, „mit dem ganzen schicken Ding nichts mehr anfangen." Das Handy oder Smartphone zu Gott sehe ganz anders aus. Gott wolle von uns - ganz im Gegenteil zu den Handyanbietern - keinen Vorschuss. Es kommt auch keine dicke Rechnung hinterher. Die Rechnung zahle Gott selber. Er wolle, dass die Menschen mit ihm in Kontakt stünden. Es sei ihm etwas wert, mit den Menschen eine Beziehung zu haben. Er habe mit seinem Leben den Handy- oder Smartphonevertrag besiegelt. „Am Tag der Konfirmation unterschreiben die Jugendlichen", so die Geistliche, „einen Vertrag mit Gott in Eigenverantwortung. Er gilt lebenslang. Wir dürfen immer zu diesem Gott kommen, spontan und ohne Brimborium, das ist sein Geschenk an die Christen." Der Gottesdienst wurde von der Kantorei und dem Posaunenchor musikalisch ausgestaltet.

 

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, Ausgabe 14.04.2014

© Dank an Altmühl-Bote, Foto Atelier Braun und den weiteren Fotografen

für die Fotos

 

Horst Kuhn

Dekanat Gunzenhausen

Öffentlichkeitsreferent

 

2014_Konfirmation Gunzenhausen

Pfarrerin Heike Endres freute sich mit den Konfirmanden aus

Gunzenhausen. Foto: Kuhn

 

2014_Konfirmation Merkendorf

Pfarrer Detlef Meyer und Diakon Heinrich Förthner inmitten der

Merkendorfer Konfirmanden.  Foto: Atelier Braun, Gunzenhausen

 

2014_Konfirmation Dittenheim

Die Jungen und Mädchen aus Dittenheim mit ihrem Konfirmator

Thomas Schwab.

 

2014_Konfirmation Laubenzedel

Pfarrer Thorsten Wolff an der Seite der Laubenzedler Schar.

 

2014_Konfirmation Muhr

In Muhr konfirmierte Pfarrer Karl-Heinz Brendel.

Foto: Altelier Braun, Gunzenhausen

 

2014_Konfirmation Spalt

Die Konfirmanden aus dem Stadtgebiet von Spalt mit Pfarrer

Dietmar F. Schuh.

 

2014_Konfirmation Oberasbach

Das Oberasbacher Quintett wurde von

Pfarrer Manfred Schmitt konfirmiert. Foto: Alfred Müller

 

Konfirmation am Sonntag, 27. April

 

2014_Windsfeld, Konfirmation

Die Windsfelder Konfirmanden gruppierten sich mit

Pfarrer Thomas Schwab um den Taufstein.

 

2014_Unterwurmbach, Konfirmation

Pfarrerin Heike Endres mit den vier Konfirmanden

aus Unterwurmbach.

 

2014_Gräfensteinberg, Konfirmation

Pfarrer Matthias Knoch inmittemn der Gräfensteinberger Konfimanden.

Foto: Kuhn

 

2014_Unterasbach, Konfirmation

In der Michaels-Kirche konfirmierte Pfarrer Manfred Schmitt

die Jugendlichen aus Unterasbach un Frickenfelden.

 

2014_Kalbensteinberg, Konfirmation

Den Kalbensteinberger Konfirmanden stand Pfarrer Martin Geisler

zur Seite.    Bild: Fotostudio Oppel

 

2014_Theilenhofen, Konfirmation

In Theilenhofen spendete Pfarrer Gert Sommerfeld den Segen.

 

2014_Haundorf, Konfirmation

Vier Konfirmanden geleitete Pfarrer Thorsten Wolff zum Altar. Foto: Kuhn

 

2014_Pfofeld, Konfirmation

In Pfofeld konfirmiertet Pfarrerin Brigitte Rothgängel die Jugendlichen.

Bild: fotodesign-tomczyk

 

Konfirmation am Sonntag 04. Mai

 

2014_Absberg, Konfirmation

In Absberg konfirmierte Pfarrer Dietmar F. Schuh diies Jugendlichen. Foto: Kuhn

 

 

drucken nach oben