Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Kammerchor Fränkisches Seenland führte am 28.12.2013 in Merkendorf das Weihnachtsoratorium auf

Kammerchor Fränkisches Seenland führte am 28.12.2013 Weihnachtsoratorium auf

Mit hoher Brillanz Geburtstag gefeiert

 

Kammerchor Fränkisches Seenland führte am 28. Dez. 2013 in der Merkendorfer Stadtkirche das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach auf

 

1993 gegründete Stefan Hofmann den Kammerchor Fränkisches Seenland. Seitdem erfreut er seine Zuhörer immer wieder mit den Aufführungen von Werken großer Meister.

Kurz nach Weihnachten brachte der Kammerchor anlässlich seines 20-jährigen Bestehens Kantanten aus dem Weihnachtsoratorium (BWV 248) des Barockmeisters Johann Sebastian Bach in der Stadtkirche von Merkendorf dar. So führten sie die Kantaten 1 und 4 bis 6 auf.

Unterstützt wurde der Kammerchor dabei vom Kammerorchester Klaus Lieb, den Ansbacher Hoftrompetern und den Sängern Ulrike Hofbauer (Sopran), Doris Weiß-Hofmann (Sopran-Echo), Karin Steer (Alt), Matthias Heubusch (Tenor, Arien), Reiner Geissdörfer (Tenor, Evangelist) und Thomas Mehnert (Bass).

Die Kantaten gliedern sich in folgende Teile, die das vollbesetzte Gotteshaus zu hören bekam:
Die Kantate 1 („Am ersten Weihnachtstag") handelt von der Geburt Jesu Christi im Stall von Bethlehem. So brachten der Kammerchor und die verschiedenen Solo-Sänger die Geburt des Herrn in hoher Brillanz dar.

Kantate 4 lautet „Am Fest der Beschneidung Christi" und hat die Beschneidung, die Namensgebung und das Lob des Neugeborenen zum Thema. So brachten die verschiedenen Interpreten des Konzerts die Freude an dem angekommenen Erlöser sehr gut zum Ausdruck.

In der Kantate 5, die „Am Sonntag nach Neujahr" heißt, kommen die Weisen aus dem Morgenland nach Jerusalem und erfragen, wo der neugeborene König sei. König Herodes erschrickt, ob der Nachricht eines neuen Königs in Juda.

Die letzte zu Gehör gebrachte Kantate Nr. 6 mit dem Titel „Am Feste der Erscheinung Christi" hat den Befehl des Herodes zum Thema, der wissen möchte, wo Jesus geboren ist, um ihn anzubeten, die Anbetung der Weisen und der Befehl Gottes an sie, nicht mehr nach Jerusalem zurückzukehren, um Herodes den Geburtsort Jesu zu nennen, da er das Kind umbringen möchte.

Die Kantate endet mit dem Sieg Jesu über Tod und Hölle.

Dem Kammerchor Fränkisches Seenland mit den anderen Darbietenden kam die hervorragende Akustik der Stadtkirche zu Gute.

So dankte das begeisterte Publikum dem „Geburtstagskind" mit langanhaltendem Applaus und stehenden Ovationen.

 

Das Konzert wurde vom Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, der Regionalinitiative „Altmühlfranken", der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen, den Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen, der Stadt Merkendorf und vom Freundeskreis Kammermusik Gunzenhausen unterstützt.

2014 wird das Jubiläum des Kammerchors Fränkisches Seenland noch einmal groß gefeiert. Und zwar mit der Aufführung der Deutschen Requiems von Johannes Brahms am 8. November in der Hensoltshöhe Gunzenhausen.

 

Text: Daniel Ammon

 

Weitere Bilder finden Sie unter Merkendorf Bildergalerie - 2013

drucken nach oben