Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Ökumenischen FriedensDekade

 

Sehr geehrte Dmen und Herren,

Corona, Corvid 19, Pandemie, Kontaktsperre, Wirtschaftskrise, Schulausfall, Shut down etc.:
Kaum ein anderes Thema schafft es derzeit in die Medien. Grund genug, trotz aller berechtigten Sorgen Ihnen einen kurzen NEWSLETTER zur diesjährigen FriedensDekade zukommen zu lassen.

---

Eine Bitte in eigener Sache

Unsere Redaktion sucht alte Materialmappen von 1990-1996

Wir sind auf der Suche nach FriedensDekade-Materialmappen der Jahre 1980-1996. Wer räumt gerade seinen Keller/Dachboden auf und wäre bereit, die benannten Ausgaben unserer Redaktion zu überlassen? Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Rückmeldungen bitte an Wlitrud Rösch-Metzler (friedensdekade@roesch-metzler.de).

---

Reaktion auf Unterschriftensammlung

Widerstand gegen Braunkohleabbau geht weiter

Im vergangenen Jahr hatte die Ökumenische FriedensDekade eine Unterschriftenaktion an Kardinal Woelki (Köln) und Bischof Dieser (Aachen) initiiert. In einem offenen Brief an die beiden Bischöfe wurden diese aufgefordert, sich der Entwidmung und dem Verkauf von Kirchen in der Region des Tagebaus Garzweiler zu widersetzen. Im Februar haben wir die fast 1.000 gesammelten Unterschriften an die Bischöfe übergeben und erhielten aus dem Bistum Aachen folgende, für uns unbefriedigende, Antwort:
„Die Entscheidungen, dass die Orte umgesiedelt werden müssen, haben weder das Bistum Aachen noch die verantwortlichen Kirchengemeinden getroffen und zu verantworten, sondern im Letzten die Politik, die auch in der Gesetzgebung gesichert hat, dass ein Widerstand letztlich nicht erfolgreich sein würde."

Im Bistum geht das Thema Braunkohletagebau weiter. Für Freitag vor Palmsonntag hat der Bischof zu einem Kreuzweg ins Dürener Braunkohlerevier eingeladen.

(Foto: Abriss St. Lambertus in Immerath muss dem Tagebau weichen
© Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

---

"UMKEHR ZUM FRIEDEN":

Erste Materialien zur diesjährigen FriedenDekade bestellbar

Neben unseren Standardangeboten sind nun bereits die ersten Materiaiien zur diesjährigen FriedensDekade über unsere Internetseiten bestellbar. Dort finden Sie Plakatangebote in unterschiedlicher Größen, das diesjährige Minifaltblatt zum Motto "UMKEHR ZUM FRIEDEN" sowie die diesjährigen Postkartenangebote. (hier bestellen).

Ein Blick auf die Homepage lohnt sich! Dort erfahren Sie mehr zum Jahresmotto.

---

Zum Schluss wünschen wir Ihnen vor allen Dingen eines: Bleiben Sie gesund!

Und hoffentlich hat sich im November die Lage deutlich entspannt, so dass wir in der diesjährigen FriedensDekade den Fokos wieder verstärkt auf den Frieden richten können. Denn eines ist weiter dringend notwendig: eine "UMKEHR ZUM FRIEDEN".

Es grüßt Sie

Ihr

Thomas Oelerich, 03. April 2020
(Für das Gesprächsforum der Ökumenischen FriedensDekade)

PS: Die FriedensDekade können Sie auch in diesem Jahr mit einer Spende oder Kollekte unterstützen.
Spendenkonto: IBAN: DE15 3506 0190 1011 5970 21 KD-Bank (Bank für Kirche und Diakonie)

Newsletter abbestellen

www.friedensdekade.de Impressum: www.friedensdekade.de/impressum Datenschutzbestimmungen: www.friedensdekade.de/datenschutz

drucken nach oben