Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

2019. 05.19 100 Jahre Deutscher Evangelischer Frauenbund, Gunzenhausen

2016_Lutherhaus
Lutherhaus: Foto: Kuhn

Frauenbund leistet wichtigen Beitrag

Rundes Jubiläum beim Ortsverband Gunzenhausen. Einsatz von Wilma Krug gewürdigt.

GUNZENHAUSEN. Doppeljubiläum beim Deutschen Evangelischen Frauenbund: Der Ortsverband Gunzenhausen feierte sein 100-jähriges Bestehen, gleichzeitig ist Vorsitzende Wilma Krug seit 20 Jahren im Amt.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Festgottesdienst in der Stadtkirche, den Pfarrer Claus Bergmann zelebrierte. Beim anschließenden Empfang im Lutherhaus erinnerte DEF-Landesvorsitzende Inge Gehlert daran, dass 1919 eine demokratische Verfassung entstand, die den Frauen erstmals mehr Rechte zubilligte.

Die Bundesvorsitzende Dietlinde Kunad verwies anschließend in ihrem Festvortrag auf die Festschrift, die anlässlich des 100-jährigen Bestehens auslag. Nach dem Zweiten Weltkrieg entstand, erläuterte Kunad, eine enge Verbindung zur Kirchengemeinde und den diakonischen Einrichtungen vor Ort. Soziale Aufgaben wurden in den ersten Jahren selbstverständlich übernommen. Heute stehen Bildungsveranstaltungen und Geselligkeit, mit denen der zunehmenden Vereinsamung der älteren Generation begegnet werden soll, mehr im Vordergrund.

DEF-Geschäftsführerin Kathrin Geiger ging auf den Besuchsdienst des Frauenbunds im Gunzenhäuser Klinikum ein. Diese wichtige Aufgabe, werde von den Patienten oftmals aber leider abgelehnt. Die langjährigen DEF-Mitglieder Frieda Hürdler (40 Jahre), Wilma Krug (30) sowie Asta Linhardt und Ingeburg Karl (25) wurden geehrt.

83 Mitglieder zählt der Verein heute, erläuterte Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. Bildungsarbeit, soziale Arbeit und Gremiumsarbeit seien die drei Standbeine der Organisation, die einen wichtigen ehrenamtlichen Beitrag für die Gesellschaft leiste. Fitz nahm die Jubiläumsfeier zum Anlass, ins Bewusstsein zu rufen, dass auch viele Menschen in der Altmühlstadt auf Unterstützung angewiesen seien. Die stellvertretende Ortsvorsitzende Jutta Hetzner bedankte sich namens des Vorstands bei Wilma Krug für die gute Zusammenarbeit. Zum 20-jährigen Amtsjubiläum überreichte sie einen großen Rosenstock. Die Festversammlung wurde von der Veh-Harfengruppe Gunzenhausen-Heidenheim musikalisch umrahmt. Zu den zahlreichen Grußrednern zählte auch Heidemarie Haller, die Vorsitzende des Katholischen Frauenbunds Gunzenhausen sowie Vertreter der DEF-Ortsverbände aus Ansbach, Nördlingen, Rothenburg und Schwabach.

kuhn

 

Quelle: Altmühl-Bote Gunzenhausen, Ausgabe 25. Mai 2019

 

©  Text und Foto: Horst Kuhn

 

Horst Kuhn

Dekanat Gunzenhausen

Öffentlichkeistsreferent

 

Frauenbund, 100 Jahre

DEF-Geschäftsführerin Katharina Geiger (rechts) ehrte Wilma Krug, Frieda Hürdler,

Asta Linhardt und Ingeburg Karl für den langjährigen Einsatz

im Krankenhausbesuchsdienst. Fotos: Horst Kuhn

Frauenbund, 100 Jahre

2019. Frauenbund, 100 Jahre

2019 Frauenbund, 100 Jahre

 

drucken nach oben