Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Bayerische Landeskirche eröffnet Fastenaktion 2019 in Ortenburg

Am Sonntag, 17. März, wird in Ortenburg (Dekanat Passau) die diesjährige Fastenaktion der bayerischen Landeskirche unter dem Motto „Füreinander einstehen in Europa" eröffnet. In einem Festgottesdienst um 10 Uhr wird Oberkirchenrat Michael Martin die Fastenaktion eröffnen, die Predigt hält der neu gewählte Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn, Péter Kondor.

 

Etwa 3% der Bevölkerung in Ungarn gehören der lutherischen Kirche an. Ihr soziales und gesellschaftliches Engagement hinterlässt sichtbare Spuren in der ungarischen Gesellschaft: Täglich besuchen 17.000 Kinder die kirchlichen Schulen. Ältere Menschen, Menschen in Not und Geflüchtete werden von der Diakonie betreut. Beispielhaft ist die Arbeit mit Menschen mit Behinderung. Hinzu kommt ein lebendiges gemeindliches und kirchenmusikalisches Leben in der lutherischen Kirche in Ungarn.

 

Mit der Fastenaktion soll diese Arbeit gestärkt werden. Konkret unterstützt wird eine Jugendmusikschule in Fót, wo ein mit Asbest verseuchtes Dach saniert werden muss. In einem integrativen Gartenbauprojekt werden Menschen mit Behinderung Gemüse anbauen und verkaufen. Und schließlich wird eine vom Pilz angegriffene Holzkirche erneuert, so dass die Gemeinde auf dem Land wieder einen Ort für Gemeindeleben und Gottesdienste hat.

 

Diese Projekte stehen exemplarisch für den Willen, den Dialog in Europa zu stärken und tatkräftig dort zu helfen, wo Not herrscht. Oberkirchenrat Michael Martin: „Es ist heute wichtiger denn je, als Kirchen in Europa aufeinander zuzugehen und füreinander einzustehen." Mit der Fastenaktion könnten Christinnen und Christen in Bayern und in Osteuropa einen Beitrag zu gelingender europäischer Zusammenarbeit leisten, so Martin.

 

 

München, 12. März 2019

Johannes Minkus, Pressesprecher

drucken nach oben