Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

EKD-Newsletter 19. Juni 2020

Freitag, 19. Juni 2020

EKD-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser ,

wir sind alle von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Und doch sehen wir, dass sie viele in der Kirche auch zu Neuem inspiriert hat: Digitale Gottesdienste oder Andachten, Nutzung der Sozialen Medien und digitale Interaktionen - die Corona Pandemie hat Angebot und Nachfrage der Digitalen Kirche stark erhöht.

Die Evangelische Kirche wird außerdem die Zusammenarbeit mit dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) bei der Aufarbeitung weiterentwickeln. Einstimmig haben die 20 Landeskirchen einer umfassenden Aufarbeitungsstudie zugestimmt.

Sender

Herzlichst
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsverzeichnis


Digitalisierungsschub durch Corona

Bedford-Strohm: „Kirche bricht auf zu Neuem"

Auswertungen und Materialien der „midi"-Studie

Kurz, kreativ und interaktiv

Kirche und Gesellschaft

Umfassende Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt beschlossen

Zusammenstehen gegen Rassismus

Kirchen wollen umweltfreundlichen Wiederaufbau in der EU

Publikationen

Studientagung: interkulturelle und migrationssensible Kirchenentwicklung

Neue Broschüre: „MENSCHEN. RECHTE. LEBEN"

Bildung

Evangelische Akademien bereiten Wiederaufnahme ihrer Tagungen vor

Glaube

Deutscher Ökumenischer Kirchentag 2021 als „Sonderedition" geplant

Männerarbeit der EKD

Digitalisierungsschub durch Corona

Heinrich Bedford-Strohm

© epd-bild/mck

Bedford-Strohm: „Kirche bricht auf zu Neuem"

In der kürzlich von der EKD und midi (Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung) vorgestellten Studie „Digitale Verkündigungsformate während der Corona-Krise" wurden Ergebnisse neuer digitaler Formate in der evangelischen Kirche vorgestellt. Dadurch werde sich auch Kirche insgesamt ändern: „Sie wird bunter und vielfältiger sein", so Bedford-Strohm.

EKD
Symbolbild Pfarrer

© EKD/midi

Auswertungen und Materialien der „midi"-Studie

In der Corona-Krise sind viele neue digitale Formate in der evangelischen Kirche entstanden: man kann von einem Digitalisierungsschub in der evangelischen Kirche sprechen. Digitale Gottesdienste oder Andachten, Nutzung der Sozialen Medien und digitale Interaktionen - die Corona-Pandemie hat Angebot und Nachfrage der Digitalen Kirche stark erhöht. Ergebnisse und Materialien stehen auf der Themenseite zur „midi-Studie" bereit.

EKD
Daiel Hoersch

© EKD

Kurz, kreativ und interaktiv

„Die evangelischen Kirchen sind in der Logik und Kultur der Digitalität angekommen: kurz, kreativ und interaktiv", sagt Daniel Hoersch, Referent bei der Evangelischen Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (midi). Mit den digitalen Angeboten in der Corona-Krise ist die evangelische Kirche in einem neuen Zeitalter angekommen. Das Ergebnis der von Hoersch durchgeführten Studie zeigt, während der Corona-Krise hat die Kirche annähernd drei Mal so viele Menschen erreicht wie sonst mit den Gottesdiensten vor Ort.

EKD

Kirche und Gesellschaft

Eine Frau hebt die Hand als Stoppzeichen

© flickr/Nicole Caranti

Umfassende Aufarbeitungsstudie zu sexualisierter Gewalt beschlossen

Die Zusammenarbeit mit dem Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) bei der Aufarbeitung wird weiterentwickelt. Einstimmig haben die 20 Landeskirchen einer umfassenden Aufarbeitungsstudie zugestimmt. „Für die Mitwirkung der Betroffenen, ohne die die Aufarbeitung der Auswirkung von Missbrauch auf deren Leben gar nicht möglich wäre, sind wir außerordentlich dankbar", sagte Bischöfin Kirsten Fehrs, Sprecherin des Beauftragtenrates der EKD zum Schutz vor sexualisierter Gewalt.

EKD
Kirchturm und Minarett in Mannheim

© epd-bild/Norbert Neetz

Zusammenstehen gegen Rassismus

Zu einem Spitzengespräch per Videokonferenz kamen Vertreter des Koordinationsrates der Muslime und der EKD zusammen. Neben anderen Themen ging es bei dem Treffen auch um die Anti-Rassismus-Debatte. „Populismus, Extremismus und allen Verschwörungsideen ist entschieden entgegenzutreten, aber auch in den Religionen selbst muss jeglicher Herabsetzung Anderer Einhalt geboten werden", so der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

EKD
Europaflagge in einem Baum

© flickr/Nicole Caranti

Kirchen wollen umweltfreundlichen Wiederaufbau in der EU

Die großen Kirchen in Deutschland dringen darauf, dass sich Deutschland während seiner EU-Ratspräsidentschaft für einen klima- und umweltfreundlichen Wiederaufbau der Wirtschaft einsetzt. Unser aller Zukunft liege „nicht allein bei den Nationalstaaten, sondern in Europa", hieß es in der gemeinsamen Erklärung.

EKD

Publikationen

Tanzende Menschen unterschiedlicher Hautfarbe

© EKD

Studientagung: interkulturelle und migrationssensible Kirchenentwicklung

Wie einheimische und zugewanderte Christen einen respektvollen Umgang miteinander lernen können, wurde bei einer Studientagung der EKD und der Evangelischen Akademie Hofgeismar diskutiert. Unter dem Titel „Interkulturelle Kirche - Strategien zur Verwirklichung der Wohngemeinschaft Gottes" ging es um die konkreten Herausforderungen und praktischen Strategien zur Überwindung kirchlicher und gesellschaftlicher Ungerechtigkeit. Die Ergebnisse der Studientagung sind in einer epd-Dokumentation nachzulesen.

EKD
Ausschnitt aus der Broschüre zur Ausstellung „Menschen. Rechte. Leben

© freiundgleich

Neue Broschüre: „MENSCHEN. RECHTE. LEBEN"

Menschenrechte: Was sind das genau? Was haben sie mit jeder und jedem von uns zu tun? Wie können wir uns für die Rechte anderer einsetzen? Mit genau diesen Fragen beschäftigt sich die neue Broschüre "MENSCHEN. RECHTE. LEBEN". Sie enthält Hintergrundinformationen und Anregungen zum Mitmachen und Mitgestalten, die sich auch gut für die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen eignen.

freiundgleich

Bildung

Logo: Evangelische Akademien in Deutschland

© EAD

Evangelische Akademien bereiten Wiederaufnahme ihrer Tagungen vor

Die Evangelischen Akademien sind als Orte engagierter Diskussionen bekannt. Doch die Corona-Pandemie stoppte den Tagungsbetrieb. Jetzt steht ein Neustart unter besonderen Bedingungen bevor. „Wir werden deutlich weniger Teilnehmer begrüßen können", sagte Klaus Holz, Generalsekretär des Dachverbandes der Evangelischen Akademien in Berlin.

epd

Glaube

Motto des 3. Ökumenischen Kirchentags: "Schaut hin"

© 3. Ökumenischer Kirchentag

Deutscher Ökumenischer Kirchentag 2021 als „Sonderedition" geplant

Der Ökumenische Kirchentag im Mai 2021 in Frankfurt am Main soll sich organisatorisch wie inhaltlich stark nach der Corona-Krise richten. Die kommende Veranstaltung werde eine „Art Sonder-Edition unter Corona-Bedingungen", sagte die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages Julia Helmke dem Online-Portal „evangelisch.de".

epd
Screenshot: Mann mit Schweißausrüstung

© Männerarbeit in der EKD

Predigtpreis Männer 2020

Das Thema des diesjährigen Wettbewerbs heißt: „Im Schweiße deines Angesichts (Gen 3,19) - Das ist es mir wert." Die Bibelstelle lässt zunächst ans Arbeitsleben denken. Im Schlaglicht der Epidemie treten aber noch andere Konturen hervor: „Wie gehen Männer mit der Krise um - was sind ihre Ängste und Sorgen? Auch Audio- oder Video-Formate sind willkommen. Die Predigten müssen mit den Lebenswirklichkeiten und Fragen von Männern in Verbindung stehen.

Männerarbeit in der EKD
Wochenspruch

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Matthäus 11, 28

EKD-Newsletter Nr. 597

Freitag, 19. Juni 2020

ISSN-Nr. 1616-0304

Herausgeber:
Evangelische Kirche in Deutschland
Stabsstelle Kommunikation
Postfach 21 02 20
30402 Hannover

0800 - 50 40 602
info@ekd.de

Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr kostenfrei erreichbar.

Schreiben Sie uns gerne rund um die Uhr

Facebook Twitter Instagram RSS

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter. Schreiben Sie an:
newsletter@ekd.de

Warum erhalten Sie den Newletter?
Sie haben sich für unseren Newsletter eingetragen.


Kein Interesse mehr?
Newsletter abbestellen

Impressum Datenschutz Transparenzseite

Copyright 2020 © Die Texte aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newsletters.

drucken nach oben