Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

25.10.2016 Bezirksprobe der Posaunenchöre mit Ehrungen

2016. Posaunen, Bezirksprobe
Bethelsaal der Hensoltshöhe

Den treuen Bläsern gedankt

Probe der Posaunenchöre des evangelischen Dekanatsbezirks mit Ehrungen

GUNZENHAUSEN — „Gott loben, das ist unser Amt.“ Unter diesem Motto trafen sich in Gunzenhausen mehr als 200 Bläser aus den 25 Posaunenchören des evangelischen Dekanatsbezirks Gunzenhausen zur diesjährigen Bezirksprobe. Im Mittelpunkt stand die Ehrung langjähriger Instrumentalisten und Chorleiter.

Dazu begrüßten Bezirksobmann Pfarrer Thomas Schwab, dessen Stellvertreter Pfarrer Ekkehard Malcher und Bezirkschorleiter Wolfgang Schnotz insbesondere Landesposaunenwartin Kerstin Dikhoff aus Nürnberg im Bethelsaal der Hensoltshöhe. Diese leitete nicht nur die gemeinsame Probe, sondern verlieh im Namen des Verbands evangelischer Posaunenchöre in Bayern auch die Auszeichnungen. „Musik geht ans Herz und bereitet Freude“, betonte Schwab dabei.

Urkunde und Ehrenzeichen für sechs Jahrzehnte aktiven Bläserdienst erhielt Georg Wißmüller aus Kalbensteinberg, der viele Jahre lang auch Chorleiter war. Ein halbes Jahrhundert sind Erwin Wißmüller aus Kalbensteinberg, Ludwig Reinwald aus Pfofeld sowie Hans Hillermeier, Johann Hummel und Karl Hummel aus Muhr am See dabei.

Auf 40 Jahre bringen es Walter Lebender aus Gräfensteinberg, Maritta Gulden und Ortwin Kratz aus Wald sowie Rainer Beißer, Sabine Fischer-Kugler, Karl-Heinz Loy, Birgit Reif, Günter Reif, Petra Stefan und Margit Wenk aus Gunzenhausen. Seit 25 Jahren in den Posaunenchören des Dekanats sind Karin Müller-Unger und Martin Steinbauer aus Gräfensteinberg, Simone Hübner und Simone Ortner aus Laubenzedel, Stefan Raab aus Wald sowie Bettina Hetzner, Sabine Hindel, Sandra Rutz, Carolin Walter und Bernd Weißlein aus Pfofeld.

Langjährige Chorleiter sind Sabine Fischer-Kugler aus Gunzenhausen (20 Jahre) und Fritz Rohm aus Merkendorf (zehn Jahre). Als stellvertretender Dirigent wirkt Karl Mährlein seit 25 Jahren in Dittenheim.

Nach der gemeinsamen Chorprobe, in der unter anderem der Reformationschoral „Ein feste Burg ist unser Gott“, das moderne Kirchenlied „Gott gab uns Atem, damit wir leben“ und das „Preludio VI“ von Traugott Fünfgeld zu hören waren, wies Pfarrer Schwab noch auf das Adventskonzert des Münchner Blechbläserquartetts „Harmonic Brass“ am Samstag, 17. Dezember in der Merkendorfer Stadtkirche hin. Die nächste Bezirksprobe findet am Montag, 13. März, um 19.30 Uhr erneut im Bethelsaal der Hensoltshöhe statt. Hk

Quelle. Ausgabe 31. Oktober 2016

© Text und Fotos: Horst Kuhn

Horst Kuhn

Dekanat Gunzenhausen

Öffentlichkeitsreferent

 

2016 Bezirk, Posaunenchor, Ehrungen,

Bezirksobmann Thomas Schwab (links), Landesposaunenwartin Kerstin Dikhoff und Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay mit den seit 40, 50 und 60 Jahren in den Posaunenchören des Dekanats musizierenden Bläsern. Foto: Kuhn

 

2016. Posaunen, Bezirksprobe

Seit 25 Jahren mit dabei.

 

2016. Posaunen, Bezirksprobe Landesposaunenwartin Kerstin Dikhoff

 

2016.Bezirksprobe, Posaunen

Blick auf die Trompetenstimmen.

 

2016. Posaunen, Bezirksprobe

Blick auf die Tiefstimmem

drucken nach oben