Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

EKD-Newsletter 558 vom 7. September 2018

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns, Ihnen heute den EKD-Newsletter zukommen zu lassen. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

Herzlichst
Ihre Newsletter-Redaktion

Wochenspruch

Alle eure Sorgen werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

1. Petrus 5, 7

Inhaltsverzeichnis

Kirchenpolitik

Friedenskonsultation in Wittenberg

Bedford-Strohm erneuert Kritik an AfD

Bischöfin Fehrs sieht Seenotrettung als „Grundgebot"

Medien

Neuauflage der Patientenvorsorge

chrismon spezial für Geflüchtete: „Mein Weg"

Blue Church - Dialog zwischen Jazz und Kirche

Die richtige Person am richtigen Platz

Materialien Gottesdienst und Migration

Ausland

Gedenkgottesdienst zur Übergabe von Gebeinen an Namibia

Ökumene

Weltwoche Frieden in Palästina und Israel

Stiftungen

Kirche des Monats September

Kirchenpolitik

Friedenstaube

© EKD

Friedenskonsultation in Wittenberg

Vom 12. bis 14. September 2018 findet in Wittenberg eine „Friedenskonsultation" statt. Daran werden etwa 70 EKD-Synodale, Landessynodale der Gliedkirchen, Wissenschaftler und Personen aus der Friedensarbeit teilnehmen. Die Tagung dient der Vorbereitung der 6. Tagung der 12. Synode der EKD im November 2019. Schwerpunktthema der Tagung wird die Friedensarbeit der evangelischen Kirche sein.

EKD
Heinrich Bedford-Strohm

© epd / Jürgen Blume

Bedford-Strohm erneuert Kritik an AfD

Der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, hat angesichts des in Chemnitz stattgefundenen Protestes gegen einen von der AfD angekündigten Schweigemarsch zu gesellschaftlichem Zusammenhalt und Solidarität mit Ausgegrenzten und Verfolgten aufgerufen.

EKD
Seebrücke Demonstration in Hamburg

© epd / Theo Klein

Bischöfin Fehrs sieht Seenotrettung als „Grundgebot"

In Hamburg haben mehr als 10.000 Menschen für eine unbehinderte Seenotrettung sowie sichere Fluchtwege demonstriert. „Wir dürfen nicht dulden, dass man Flüchtlinge auf See ertrinken lässt und auch nicht, dass sie angepöbelt und zusammengeschlagen werden", sagte die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs zum Auftakt. Nirgendwo dürfe unwidersprochen hingenommen werden, wenn Menschenwürde verletzt wird, wie jetzt zum Beispiel in Chemnitz.

epd

Frau mit Telefonhörer

Was macht eigentlich der Info-Service?

Taufe, Finanzen, Wiedereintritt, Positionen? Egal, was Sie von der evangelischen Kirche wissen wollen: Der bundesweite Info-Service ist verlässlich erreichbar und antwortet Ihnen gern - per Telefon, E-Mail oder in den Sozialen Medien. Wie das funktioniert? Sehen Sie selbst ...

EKD

Medien

Ausschnitt aus Cover Christliche Patientenvorsorge

© EKD / DBK

Neuauflage der Patientenvorsorge

Eine aktualisierte Neuauflage der Christlichen Patientenvorsorge ist im August gemeinsam von der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) veröffentlicht worden. Diese berücksichtigt die jüngsten gesetzlichen Veränderungen ebenso wie Fragen aus der Anwendungspraxis. Seit 1999 geben die Kirchen gemeinsam die Christliche Patientenvorsorge heraus.

EKD
Ausschnirtt aus Cover chrismon: Mein Weg

© chrismon

chrismon spezial für Geflüchtete: „Mein Weg"

Nach dem großen Erfolg der Magazine chrismon-spezial für Geflüchtete „Willkommen!" (Mai 2016), „Ankommen!" (März 2017) und „Bleiben!" (November 2017) richtet sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) nun mit einem vierten Magazin an Flüchtlinge aus dem arabischen und persisch-afghanischen Raum und an ihre Helfer in evangelischen Gemeinden und diakonischen Einrichtungen.

EKD
Cover Broschüre "blue church"

© VELKD

Blue Church - Dialog zwischen Jazz und Kirche

Jazz lebt von der Improvisation - den Gottesdienst prägen ritualisierte Abläufe. Lässt sich beides verbinden? Oder müssen Ritual und Improvisation strikt getrennt sein? Diese und andere Fragen thematisieren jazzaffine Theologen und Musiker in dem Band „Blue Church. Improvisation als Klangfarbe des Evangelischen Gottesdienstes" des Liturgiewissenschaftlichen Instituts der VELKD.

VELKD
Brille und Stift liegen auf einem Lebenslauf

© pixabay

Die richtige Person am richtigen Platz. Eine Arbeitshilfe (nicht nur) für Kirchengemeinden

Kirchengemeinden und andere kirchliche Einrichtungen stehen vor der zunehmend schwieriger werdenden Aufgabe, geeignetes Personal für die kirchliche Arbeit zu gewinnen. Die Konferenz der Genderreferate und Gleichstellungsstellen in den Gliedkirchen der EKD und das EKD- Referat für Chancengerechtigkeit haben eine Arbeitshilfe erstellt. Sie richtet sich an gemeindeleitende Gremien, kann aber auch von anderen Stellen genutzt werden, die mit der Auswahl von kirchlichem Personal befasst sind.

EKD
"Das Mahl" aus dem Misereor-Hungertuch "Hoffnung den Ausgegrenzten"

© Sieger Köder © MVG Medienproduktion, 1996

Web-Tipp

Materialien Gottesdienst und Migration

Hier finden Sie Predigten und liturgische Texte zu den Themen „Flucht" und „Migration", Anregungen für interkulturelle Gottesdienste, mehrsprachiges Material und nützliche Links. Sie wurden im Auftrag der Arbeitsgruppe „Gottesdienst und Migration" der Liturgischen Konferenz der Evangelischen Kirche in Deutschland zusammengestellt.

EKD / Liturgische Konferenz

Ausland

Bischöfin Petra Bosse Huber (EKD) und Bischof Ernst//Gamxamub (CCN)
"Gebeine" vor der Flagge Namibias

© EKD

Gedenkgottesdienst zur Übergabe von Gebeinen an Namibia

Zur Rückgabe von Gebeinen der Herero und Nama aus der Kolonialzeit nach Namibia fand am 29. August 2018 ein Gedenkgottesdienst statt. Dazu hatten die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und der Rat der Kirchen in Namibia (CCN) in die Französische Friedrichstadtkirche in Berlin eingeladen.

EKD

Ökumene

Flaggen Israel und Palästina

© epd /Annette Zoepf

Weltwoche Frieden in Palästina und Israel

In der Woche vom 16. bis 23. September 2018, die auch den Internationalen Gebetstag für den Frieden am 21. September beinhaltet, sind kirchliche Organisationen, Gemeinden und Gläubige aufgerufen, durch Gottesdienste, Aufklärungsveranstaltungen und solidarische Aktionen für Frieden und Gerechtigkeit für Israelis und Palästinenser gemeinsam Zeugnis abzulegen.

Ökumenischer Rat der Kirchen

Stiftungen

Die mittelalterliche Kirche St. Marien und Christophorus im fränkischen Kalbensteinberg

© Stiftung KiBa

Kirche des Monats September

Die mittelalterliche Kirche St. Marien und Christophorus im fränkischen Kalbensteinberg ist die „Kirche des Monats September 2018" der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa). Die von der EKD gegründete Stiftung fördert die Sanierung von St. Marien und Christophorus in diesem Jahr mit 15.000 Euro.

EKD / Stiftung KiBa

EKD-NEWSLETTER NR. 558

Freitag, 7. September 2018

ISSN-Nr. 1616-0304

Herausgeber:
Evangelische Kirche in Deutschland
Stabsstelle Kommunikation
Postfach 21 02 20
30402 Hannover

0800 - 50 40 602
info@ekd.de

Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr kostenfrei erreichbar.

Schreiben Sie uns gerne rund um die Uhr

FacebookTwitterYoutubeRSS

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter. Schreiben Sie an:
newsletter@ekd.de

Warum erhalten Sie den Newletter?
Sie haben sich für unseren Newsletter eingetragen.


Kein Interesse mehr?
Newsletter abbestellen

ImpressumDatenschutzTransparenzseite

Copyright 2018 © Die Texte aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newslette


drucken nach oben