Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

EKD-Newsletter 25. September 2020

 

info@ekd.de
EKD Evangelische Kirche in Deutschland
Freitag, 25. September 2020

EKD-Newsletter

Liebe Leserinnen und Leser ,

die Synode der EKD im November steht unter dem Motto „Kirche ist Zukunft". Es geht im Schwerpunkt der Beratungen um die Zukunftsprozesse der evangelischen Kirche. Glaube zu leben und weiterzugeben macht die evangelische Kirche aus. In einer sich wandelnden, durch Digitalisierung, Pluralisierung und Individualisierung geprägten Gesellschaft gelingt das nur, wenn sich auch die Kirche verändert.

Dafür will die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) organisatorisch und strukturell neue Impulse setzen. Auf unserer neuen Themenseite „Kirche ist Zukunft" finden Sie Bereiche des Wandels und beispielhafte Projekte.

Sender

Herzlichst
Ihre Newsletter-Redaktion

Inhaltsverzeichnis


Kirche ist Zukunft

Den Glauben leben, den Wandel gestalten: Zukunftsprozesse in der Kirche

Stellung beziehen

EU-Asylreform: Kirchen gegen Verfahren an Außengrenzen

Festsetzung der Sea-Watch 4: „Unverantwortlicher Akt der Willkür"

Kirche engagiert sich für Klimagerechtigkeit

Aus den Landeskirchen

Dorothee Wüst erste Kirchenpräsidentin der Pfalz

Materialien für die Gemeindearbeit

Brot für die Welt - Materialien für Erntedank

Corona als Riss: Perspektiven für Kirche, Politik und Ökonomie

Fortbildung

„Ausgrenzung widerstehen - Rechtspopulismus begegnen können"

Digitale Gottesdienste gestalten

Das gefühlte Corona - Erfahrungen mit der Pandemie und die Folgen für die kirchliche und diakonische Praxis

Publikationen

Kinder in die Mitte!

Die Psalmen der Perikopenordnung als Predigttexte

450 Jahre Emder Synode: „Keine einsamen Entscheidungen"

Evangelisches Gesangbuch

Newsletter zum neuen Evangelischen Gesangbuch

Kirche ist Zukunft

Schriftzug Kirche ist Zukunft

© EKD

Den Glauben leben, den Wandel gestalten: Zukunftsprozesse in der Kirche

Die Kirche der Zukunft muss sich einem Wandel unterziehen. Sie muss offen, flexibel und zeitgemäß organisiert sein. In einer sich wandelnden, durch Digitalisierung, Pluralisierung und Individualisierung geprägten Gesellschaft gelingt das nur, wenn sich auch die Kirche verändert. Dafür will die EKD organisatorisch und strukturell neue Impulse setzen. Auf dieser Seite finden Sie die zentralen Themen des Wandels und beispielhafte Projekte.

EKD

Stellung beziehen

Kinder imFlüchtlingscamp Mora

© Jörn Neumann/Seebrücke/flickr.com

EU-Asylreform: Kirchen gegen Verfahren an Außengrenzen

Kirchen und Diakonie haben sich gegen Asylverfahren an den Grenzen ausgesprochen und davor gewarnt, Abstriche auf Kosten von Flüchtlingen zu machen. „Wir verurteilen Aktivitäten, die Sicherheit- und Schutzsuchende an Europas Grenzen fest- oder draußen halten sollen", heißt es in einem Brief an EU-Kommissionsvizepräsident Margaritis Schinas. Zu den Unterzeichnern gehören der Päpstliche Rat zur Einheit der Christen, der Ökumenische Rat der Kirchen, der Lutherische Weltbund, die Konferenz Europäischer Kirchen und die Anglikanische Kirche.

epd
Sea Watch4 im Hafen von Palermo

© epd-bild/Thomas Lohnes

Festsetzung der Sea-Watch 4: „Unverantwortlicher Akt der Willkür"

Der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, kritisiert die Festsetzung der Sea-Watch 4 durch die italienischen Behörden im Hafen von Palermo. „Mit der Festsetzung der Sea Watch 4 wurde das fünfte zivile Seenotrettungsschiff in fünf Monaten blockiert. Lasst die Schiffe frei!"

EKD
schwimmende Eisschollen

© unsplash

Kirche engagiert sich für Klimagerechtigkeit

„Es sollten endlich die notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, dass der Klimawandel auf ein verantwortbares Maß begrenzt bleibt!" - fordert
Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der EKD, zum heutigen Weltklimatag.

EKD

Aus den Landeskirchen

Dorothee Wüst

© epd-bild/LK

Dorothee Wüst erste Kirchenpräsidentin der Pfalz

Erstmals wird eine Kirchenpräsidentin die Evangelische Kirche der Pfalz in den kommenden sieben Jahren repräsentieren. „Zur Wahl zur ersten Kirchenpräsidentin in der Evangelischen Kirche der Pfalz gratuliere ich Dorothee Wüst von Herzen. Als Oberkirchenrätin für Schul- und Bildungsfragen und Gebietsdezernentin weiß sie, an welchen Stellen Veränderungen in der Kirche notwendig sind, um als Kirche Zukunft gestalten zu können", so der EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm.

epd

Materialien für die Gemeindearbeit

Zwei kleine Jungen in einem Getreidefeld

© Brot für die Welt/Christof-Krackhardt

Brot für die Welt - Materialien für Erntedank

Reiche Ernte - in diesem wie in vielen anderen Jahren. Dafür haben Menschen hart gearbeitet. Und doch verdanken wir die Gaben der Natur nicht nur unserer eigenen Arbeitskraft. Zum Dank an Gott dafür gehört das Teilen der Gaben für alle auf dieser Erde. Auf der Themenseite von Brot für die Welt finden Sie aktuelle Anregungen, wie Sie dies in Kinder- und Familiengottesdiensten umsetzen können.

Brot für die Welt
Cover: Corona als Riss

© FEST/E-Book via Heibooks

Corona als Riss: Perspektiven für Kirche, Politik und Ökonomie

In der Buchreihe „FEST kompakt - Analysen - Stellungnahmen - Perspektiven" ist ein kostenfreies E-Book erschienen. Wie können wir auf die Corona-Pandemie und auf die mit ihr verbundenen Probleme, Herausforderungen und Dilemmata reagieren? Für Kirche, Politik und Ökonomie entwickeln die Autorinnen und Autoren des Bandes „Corona als Riss" Analysen und Perspektiven für die Zeit mit und nach Corona.

EKD

Fortbildung

Ausschnitt Programm: ineinandergreifende Hände

© bakd

Online-Seminar

„Ausgrenzung widerstehen - Rechtspopulismus begegnen können"

Ab November startet eine Multiplikator*innen-Weiterbildung, um Rechtspopulismus begegnen zu können. Sie sind mit Hassrede und Menschenfeindlichkeit konfrontiert? Sie wünschen sich Sprach- und Handlungsfähigkeit? Sie wollen diskriminierungsbewusste und demokratische Strukturen in Ihren Einrichtungen fördern? Die Teilnehmenden werden qualifiziert, selbstbewusst gegen Ausgrenzung und für eine demokratische und vielfältige Gesellschaft eintreten zu können.

Diakonie Deutschland/bakd
Screen EKHN-digital

© EKHN

Online-Seminar

Digitale Gottesdienste gestalten

Ihre Gemeinde hat in der Corona-Zeit digitale Gottesdienste veranstaltet, erste Erfahrungen gesammelt und möchte das Format weiterhin nutzen und weiterentwickeln? Oder Sie möchten digital einsteigen und wünschen sich Unterstützung, welche Formate zu Ihnen passen und wie Sie Online-Gottesdienste feiern können? Das Online-Seminar beantwortet Fragen rund um das Thema Digitale Gottesdienste und hilft Gemeinden dabei, passende digitale Angebote zu entwickeln. Alle Module richten sich sowohl an die Personen vor als auch hinter der Kamera.

EKHN
Logo der Arbeitsstelle midi

© Diakonie

Online-Seminar

Das gefühlte Corona - Erfahrungen mit der Pandemie und die Folgen für die kirchliche und diakonische Praxis

midi lädt Mitarbeitende aus Kirche und Diakonie sowie andere Interessierte zu einer digitalen Tagung am 16. und 17. November 2020 ein, um über Erfahrungen aus der Corona-Krise und Folgen für die kirchliche und diakonische Praxis zu diskutieren. Den Hauptvortrag hält der renommierte Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx, der zuletzt vor allem durch sein Buch „Die Zukunft nach Corona" bekannt wurde.

midi

Publikationen

Cover Kinder in die MItte! - Buntstifte im Kreis

© EKD

Evangelische Kindertageseinrichtungen: Bildung von Anfang an

Kinder in die Mitte!

Die Handreichung des Rates der EKD richtet sich an evangelische Träger für frühkindliche Bildung: der Text soll ermutigen, die Qualität und Intensität früher Bildungsangebote weiterzuentwickeln. Zudem liefert er Daten und Zahlen über die gesellschaftliche Bedeutung kirchlicher Bildungsarbeit im frühkindlichen Alter. In einem Praxisteil werden Anregungen zum Austausch und zur Ideenfindung rund um evangelische Kindertagesstätten angeboten.

EKD
Themenheft der Liturgischen Konferenz

© EKD/Liturgische Konferenz

Liturgie und Kultur

Psalmen predigen - Die Psalmen der Perikopenordnung als Predigttexte

In der überarbeiteten Perikopenordnung wurden acht Psalmen in die sechs ordentlichen Predigtreihen aufgenommen, genauso wie viele weitere alttestamentliche Texte, deren Anzahl in der Perikopenordnung insgesamt etwa verdoppelt wurde. Das Alte Testament gewinnt damit in den evangelischen Kirchen in Deutschland an Gewicht. Erstmals finden sich somit einige Psalmen in den sechs Predigtreihen, die in diesem Themenheft in einem mehrperspektivischen und interdisziplinären Ansatz beleuchtet werden. Grundlegende Beiträge befassen sich mit der homiletischen Herausforderung von Psalmenpredigten. Das Heft steht als Download zur Verfügung.

EKD/Liturgische Konferenz
Logo 450 Jahre Emder Synode

© Reformierte Kirche

450 Jahre Emder Synode: „Keine einsamen Entscheidungen"

Magazin zum 450jährigen Jubiläum der Emder Synode ist erschienen. Zahlreiche Autor*innen beleuchten Inhalt, Einfluss und Aktualität dieser nachhaltig wirksamen Synode niederländischer Flüchtlings- und Untergrundgemeinden. Das Magazin richtet sich an Presbyteriums-/Kirchenratsmitglieder, Synodale, Kirchenleitende, Bildungseinrichtungen, Unterrichtende und alle Interessierten.
Bestellbar ist es per E-Mail unter info@reformierter-bund.de oder per Online-Bestellformular auf reformiert.de

Reformierter Bund

Evangelisches Gesangbuch

Evangelisches Gesangbuch

© epd-bild/Jens Schulze

Newsletter zum neuen Evangelischen Gesangbuch

Wer sich für den Stand der Entwicklung für das neue Evangelische Gesangbuch interessiert, ist herzlich eingeladen, sich für den Newsletter „Das neue Evangelische Gesangbuch" einzutragen. Die Arbeitsgruppe wird in Zukunft regelmäßig über den Fortgang der Vorbereitungen informieren.

EKD
Wochenspruch

Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium.

2. Tim 1,10b

EKD-NEWSLETTER NR. 604

Freitag, 25. September 2020

ISSN-Nr. 1616-0304

Herausgeber:
Evangelische Kirche in Deutschland
Stabsstelle Kommunikation
Postfach 21 02 20
30402 Hannover

0800 - 50 40 602
info@ekd.de

Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr kostenfrei erreichbar.

Schreiben Sie uns gerne rund um die Uhr

Facebook Twitter Instagram RSS

Uns interessiert Ihre Meinung zum Newsletter. Schreiben Sie an:
newsletter@ekd.de

Warum erhalten Sie den Newletter?
Sie haben sich für unseren Newsletter eingetragen.


Kein Interesse mehr?
Newsletter abbestellen

Impressum Datenschutz Transparenzseite

Copyright 2020 © Die Texte aus dem Newsletter dürfen mit Quellenangabe in elektronischen und gedruckten Medien im Bereich der evangelischen Kirche veröffentlicht werden. Bitte senden Sie Belege an die im Impressum genannten Herausgeber des EKD-Newsletters.

drucken nach oben