Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Dekanat Gunzenhausen  |  E-Mail: info@dekanat-gunzenhausen.de  |  Online: http://www.dekanat-gunzenhausen.de

Erste Hilfe

 

Erste Hilfe - Was tun, wenn es Probleme gibt

Sie stellen beispielsweise fest,...

  • dass sich einer ihrer Familienangehörigen, Freunde, Partner in der letzten Zeit häufiger zurückzieht und merkwürdigen Ritualen nachgeht.
  • Er/Sie vertieft sich in Bücher mit religiös gefärbten Inhalten und versucht sie in religiöse Grundsatzfragen einzustimmen mit dem Ziel grundsätzliche, radikale und totalitäre Lösungen zu akzeptieren.
  • Sein/Ihr Verhalten zur Familie, Kindern und Ehepartner ist merkwürdig distanziert.
  • Er/Sie scheint nur noch auf einseitig religiöse Themen ansprechbar und zeigt ansonsten kein Interesse mehr an familiären Entscheidungen.
  • Für Bücher und Kurse einer bestimmten Bewegung werden plötzlich unverhältnismäßig hohe Beträge ausgegeben.
  • Ihr Angehöriger spricht in letzter Zeit von radikalen Veränderungen in seinem Leben, die er mit Hilfe einer Bewegung, Kursen, Therapien oder der Hilfe eines Gurus bewerkstelligen will.

 

Solche und ähnliche Beobachtungen können Anzeichen der Mitgliedschaft in einer totalitären neureligiösen oder weltanschaulichen Gruppierung oder dubioser Psychogruppen und -angebote sein. Um dies wirklich beurteilen zu können, ist es gut, wenn man sich informiert!

Gerne stehen ich Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite

  • Informationen zu Sekten, Psychokulten, Gurubewegungen, ebenso aber auch zu diversen Praktiken aus Okkultismus und Esoterik.
  • Beratung nach Absprache zu bestimmten Einzelfällen (selbstverständlich unter seelsorgerlicher Verschwiegenheit).
  • Begleitung in schwierigen Langzeitfällen.
  • Vermittlung an Fachexperten.

Wichtig!

Um Sie vernünftig beraten zu können, muss ich die Hintergründe kennen! Wenn sie sich mit mir in Verbindung setzen, so nennen sie mir deshalb bitte Namen von Buchautoren, Kursanbietern oder Organisationen und Bewegungen zu der sich ihr Angehöriger hingezogen fühlt. Auf ihren Wunsch sende ich ihnen gerne neben der persönlichen Beratung auch - soweit vorhanden - entsprechendes Informationsmaterial zu.

Auch vermittle ich ihnen bei Bedarf gerne weitere Ansprechpartner in ihrer Region (z.B. Seelsorger, Selbsthilfegruppen, staatliche Stellen) zur weiteren Information oder Beratung.

Ich berate sie auch telefonisch, per Mail oder persönlich - unter seelsorgerlicher Verschwiegenheit-, das heißt, ihre Informationen werden nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Die Beratung kann sich auch über einen längeren Zeitraum erstrecken.

Zur Kostenfrage:

Ich bin rein ehrenamtlich tätig. Informationen und Beratung sind somit bei uns in der Regel kostenfrei! Deshalb verlange ich keine Honorare oder ähnliche Entgelte.

Hier finden Sie einige erste Gedanken und Ratschläge:

Homepage der Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit und religiösen Extremismus ,

Hinweise für Angehörige - Wie sollen Sie sich verhalten, wenn eine Angehörige, ein Freund oder eine Bekannte Mitglied einer problematischen Gruppierung geworden ist?

So können Sie mich erreichen:

Evang.-Luth. Dekanat Gunzenhausen

Tel.: 09831/4017

oder per

E-Mail: Kontakt

drucken nach oben